Nützliche Verbesserungen

Obwohl sich die BOSE 802 – seit Jahrzehnten in Technik und Design fast unverändert – nach wie vor großer Beliebtheit erfreut, läßt sich die Box optisch und funktionell optimieren und verbessern… natürlich unter Erhaltung der akustischen Eigenschaften !
 

Boxenflansch eingebaut – einfach praktisch:

  • Erspart das lästige An- und Abschrauben seperater Flansche mit Schrauben (Einzelteile + Schrauben kommen ja leicht mal abhanden bzw. können vergessen werden)
  • Gig-Sicherheit: Box immer sofort einsatzfähig
  • Bequemeres Handling / Zeit- und Platzersparnis (Box kann nach Einsatz sofort abtransportiert und verstaut werden)
  • langlebiger, robuster Metallflansch
 

Silikon-Ringe statt der herkömmlichen Schraubringe – die professionelle Alternative

Da die Schraubringe, die zur Befestigung aller Front-Teile dienen, aufgrund der wenigen, unpräzisen Plastik-Gewindegänge oftmals schlecht halten bzw. verloren gehen, empfehle ich stattdessen die Verwendung von passgenauen, gewebeverstärkten Silikon-Ringen:

  • werden einfach aufgedrückt
  • sitzen straff und halten „bombenfest“
  • optisch top
  • lassen sich bei Bedarf bequem entfernen

 

Speakon-Buchse und neuen Sicherungshalter eingebaut

  • durch Einbau der mittlerweise gebräuchlichen Speakonbuchse ist man flexibler in Sachen passendem Lautsprecherkabel
  • durch Austausch des Sicherungshalters sind nun die hierzulande gängigeren, kleinen Feinsicherungen statt der großen US-Sicherungen verwendbar 🙂
 

BOSE 802 als Aktiv-Box – Controller und Verstärker eingebaut (Eigenentwicklung)

  • keine Schlepperei mehr – man spart sich seperaten Controller, Endstufe, Rack etc.
  • die eingebaute moderne und reichlich dimensionierte Digital-Endstufe erhöht kaum merklich das Gewicht der 802 !
  • einfach Mixer (oder andere Ton-Quelle) anschließen und los … 🙂